Dieses Seminar richtet sich an alle Therapeuten, die gerne energetisch arbeiten würden.

Im Seminar wird neben dem Erlernen der theoretischen Grundlagen vor allem Wert auf die Praxis gelegt. Diese Therapieform verknüpft in einzigartiger Weise die Prinzipien der Akupunktur mit der Kinesiologie und vielen anderen Therapieformen und potenziert somit die heilsamen Effekte. Durch die intensive Arbeit in kleinen Gruppen von ca. 15 Teilnehmern besteht für jeden Kursteilnehmer die Möglichkeit eine Behandlung selbst durchzuführen. Der Basiskurs wird ausschließlich am Pferd durchgeführt. Wir bieten Aufbaukurse für die Behandlung am Hund und am Menschen an.

Image


GESCHICHTE UND ENTWICKLUNG DER AOE

Vor einigen Jahren stellte Dr. Christian Torp im Laufe seiner mehr als 20-jährigen Akupunkturtätigkeit fest, dass die Wirkung eines Akupunkturpunktes schon durch die Intention, also ohne das Stechen einer Nadel einsetzt. Anfänglich nutzte er diese Erkenntnis bei der Behandlung von Fohlen und Pferden an schwierig zu nadelnden Punkten bis er im Frühjahr 2008 konsequenterweise die Nadel ganz beiseite legte. Per Definition praktizierte er seitdem keine Akupunktur (acus = Nadel, punctura = Stich) mehr. Der richtige Begriff war zu diesem Zeitpunkt „Mentalpunktur“.

Dr. Torp konnte belegen, dass es keinen Wirkungsunterschied zwischen einem mit Nadel und einem durch Gedankenkraft behandelten Punkt gibt. Durch Kontakte mit Spezialisten aus anderen therapeutisch relevanten Bereichen beobachtete er die energetischen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Funktionssystemen des Körpers und bezog sie in sein Therapiekonzept ein.

Das Meridiansystem der chinesischen Medizin erfuhr dadurch eine immense Erweiterung, denn es wurde vereint mit Elementen aus der Osteopathie, Chiropraktik, Kinesiologie, Craniosakral- und Quantentherapie. Der Begriff „Mentalpunktur“ verlor durch diese Erweiterung ebenfalls seine Richtigkeit. Da die neue Therapieform das Gedankengut der TCM als Grundlage behält, hat Dr. Torp den seiner Meinung nach treffendstem Begriff „AOE – akupunkturorientierte Energiearbeit“ gefunden und eingeführt.

Die völlige Blockadefreiheit des Patienten ist Ziel dieser Behandlungsform. Zum besseren Verständnis besteht die Möglichkeit sich auf der Website www.torp.de und auf YouTube unter den einschlägigen Hashtag‘s vorab über die Anwendung der akupunkturorientierten Energiearbeit von Dr. Christian Torp zu informieren.


DOZENTEN

Als Veterinär kann Dr. Christian Torp mittlerweile auf eine über 30-jährige erfolgreiche berufliche Tätigkeit zurückschauen. Seit vielen Jahren doziert er für unsere Schule und gibt sein Fachwissen und seine Erfahrung mit Freude an die Teilnehmer weiter.

Anja Schreiber ist eine qualifizierte Therapeutin, die in eigener Praxis tätig ist. Sie arbeitet seit Jahren erfolgreich nach dem Prinzip der AOE und gibt ihr Wissen gerne an unsere Teilnehmer weiter. Sie ist auch Dozentin unserer Akupunkturausbildung.

Image

Programm

1. Modul
Da die Testpunkte von Herrn Dr. Torp weit über die traditionellen TCM-Diagnosepunkte hinausgehen, hat die Erfahrung gezeigt, dass es unabdingbar ist mehr über die Grundlagen seines entwickelten Systems zu erlernen. Dies hat uns bewogen, vor dem eigentlichen Erlernen seiner Therapieform, eine kurze Schulung zur Punktelokalisation in Theorie und Praxis, sowie die Grundlagen des speziellen kinesiologischen Testsystems von Dr. Torp zu schulen. Frau Anja Schreiber als erfahrene AOE-Therapeutin und Dozentin unterrichtet an diesem Tag. So können auch Therapeuten ohne tiefe Akupunkturkenntnisse an diesem Kurs teilnehmen.

  • Grundlagen und Entwicklungsgeschichte der Akupunkturorientierten Energiearbeit, Einnadel- bzw. Einpunkttherapie (TCM)
  • Punktelokalisation, diagnostische Verfahren und Kinesiologische Testung
  • Verschiedene kinesiologische Testungen, wie Selbsttest, Surrogat-Test, Kopftest nach Torp)
  • Folgende Themen werden an den Folgetagen durch Dr. Christian Torp vermittelt:
  • Methodik der Akupunkturorientierten Energiearbeit
  • Kinesiologische Testung direkt am Tier
  • Untersuchungsgang mit Testung der diagnostischen Punkte zum Auffinden von Organ-, Muskel-, Gelenks- und Wirbelsäulenblockaden
  • Zeitreise nach Dr. Torp
  • Behandlung nach Prinzipien der Akupunkturorientierten Energiearbeit

2. Modul

  • Vertiefungen der Erfahrungen aus Modul 1
  • Quantenheilung (QEF, CQM, Kinslow, Bartlett)
  • Heilen mit Worten
  • Der Stellenwert der Fossa Temporalis in der Behandlung (Punkte, Lage und Bedeutung)
  • Atlas-Blockade
  • Zeitreisen in die Zukunft

Die beiden Grundmodule werden ausschließlich am Pferd unterrichtet. Nach dieser Basisausbildung können Sie eigenständig Behandlungen an dieser Tierart durchführen.


WAS SIE BEI UNS ERWARTET

  • Umfangreiches Skript für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause
  • Qualifizierte Dozenten mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine Ausbildungsgruppen
  • Eigene Schulungsräume mit angeschlossenen Lehrhöfen, die individuell auf Lehrer und Schüler ausgerichtet sind

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass wir verpflichtet sind, Sie bei der Berufsgenossenschaft für einen Betrag von 5,00 € pro Kurs/Modul zu versichern, wenn Sie die Ausbildung/das Seminar beruflich nutzen. Dieser Betrag wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Sollten Sie den Kurs zu privaten Zwecken nutzen, bitten wir um Meldung bei der Buchung. Eine nachträgliche Änderung der Rechnung ist nicht möglich.


AKUPUNKTURORIENTIERTE ENERGIEARBEIT

Jeder mit der chinesischen Medizin etwas Vertraute kennt ihre uralte Definition von Gesundheit: „Der Körper ist gesund, wenn das Qi frei und ungehindert durch alle Körperbereiche fließt und Yin und Yang sich im Gleichgewicht befinden“. Das heißt im Umkehrschluss, dass in einem kranken Körper der freie Qi-Fluss gestört sein muss. Das wiederum bedeutet, dass sich der Therapeut nicht um die Symptome und die Krankheit zu kümmern hat, sondern nur um die Harmonisierung des Qi-Flusses. Eine Störung im Qi-Fluss nenne ich Blockade, dabei ist es unwesentlich, ob es sich hierbei um einen Akupunkturpunkt, verspannte Muskeln, Entzündungsprozess, Gelenkblockade oder anderes handelt.

Der gesunde Körper lässt sich an allen Stellen (Akupunkturpunkte, Gelenke, Kopf, Ohren, Bauch, Schultern) abtasten ohne eine Reaktion (Schmerz, Unwohlsein, Kitzligkeit) zu zeigen. Am Pferd lassen sich alle Blockaden sehr schön demonstrieren. Der Kurs handelt von dieser Demonstration (Diagnose) und zeigt dann in nachvollziehbaren Schritten (bestenfalls nur einer) die Therapie, die darin besteht, das Tier blockadefrei zu bekommen. Das wird in mehr als 95% der Fälle erreicht. Die Therapieschritte sind nur noch Gedanken, kein Hilfsmittel ist erforderlich, wir können heilen, wie und wo wir uns befinden

DIE EINZIGARTIGKEIT DER AOE

 

  • Effektivität: Mit nur einer bis vier Behandlungen ist bei allen Erkrankungen in über 90% der Fälle ein deutlich positives Therapieergebnis zu verzeichnen.
  • Nachhaltigkeit: Kein Therapieschritt wird jemals wiederholt.
  • Die AOE ist mit allen anderen Therapien kombinierbar.
  • Die AOE ist eine ausgezeichnete Therapiemethode bei chronischen Erkrankungen und in der Präventivmedizin.
  • Die AOE ist ohne Hilfsmittel durchführbar.

 

Es fühlt sich für mich zunehmend eigenartig an, dass durch die stringente Anwendung der ältesten Definition von Gesundheit, ein völlig neues Therapieverfahren, die AOE, entwickelt wurde. Genauso eigenartig fühlt es sich für mich an, dass diese total wissenschaftliche Methode (reproduzierbar, demonstrierbar, lern- und lehrbar) von den universitären Wissenschaften als Parawissenschaft oder sogar als Scharlatanerie abgetan werden kann.

Dr. Christian Torp