Image
Christiane Gromöller

Gromöller Christiane

Christiane Gromöller ist gelernte Krankenschwester und arbeitete einige Jahre auf verschiedenen Intensivstationen, ehe sie 1994-1995 eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin mit Erfolg absolvierte. Seit 1995 betrieb sie nebenberuflich eine Tierheilpraxis mit dem Schwerpunkt landwirtschaftliche Nutztiere, daneben auch für Kleintiere und Pferde, während sie hauptberuflich in der Landwirtschaft in verschiedenen Betrieben mit Milchvieh- und Schweinehaltung arbeitete.

Acht Jahre lang hatte sie auch einen eigenen Nebenerwerbshof mit Geflügelhaltung, Mastschweinen, Schafen, Mutterkühen und Pferden. 1998-2018 betreute sie zwei Homöopathie-Arbeitskreise für Milchvieh- Landwirte an der Landwirtschaftskammer Nordrhein- Westfalen. Seit 2001 ist sie freiberufliche Referentin an der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und hält dort im Winterhalbjahr Lehrgänge ab zu allen Themen der Komplementärmedizin rund um Nutztiere und Pferde. Seit 2011 ist sie freiberufliche Dozentin an der Landvolkshochschule Hardehausen in Warburg und gibt jährlich mehrtätige Kurse für Landwirte zum Thema Naturheilverfahren an Rind und Schwein.  2013 gründete sie das 1. Bundesweite THP- Forum für Nutztier- Kollegen/innen als Netzwerk zum Austausch für Praktiker. 2015-2018 studierte sie Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Nutztierhaltung und Pferdemanagement an der FH Soest und schloss als Bachelor of Science (agrar)/Agraringenieurin mit der Note 1 ab.

Seit 2018 betreibt sie ihre Praxis für Nutztiere und Pferde in Norddeutschland in Vollzeit, nebenberuflich arbeitet sie auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ihres Lebensgefährten mit. Seitdem ist sie auch als freiberufliche Referentin am Ammerländer Gesundheitshaus tätig und gibt dort Lehrgänge für Pferdehalter sowie für Landwirte mit Rinder-, Schweine- und Schaf-/ Ziegenhaltung. Ihre therapeutischen Schwerpunkte sind Homöopathie, Phytotherapie und Akupunktur, daneben setzt sie bei Bedarf auch Bachblüten, Heilpilze, Blutegel sowie Taping ein und nutzt die Bioresonanz für Diagnostik und zur Unterstützung in der Therapie.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung landwirtschaftlicher und pferdehaltender Betriebe in allen Fragen des Betriebsmanagements. Seit Juni 2019 ist sie zudem 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Tierheilpraktiker und Tierphysiotherapeuten (DGT e.V.). Sie veröffentlichte zahlreiche Fachartikel zum Einsatz der Komplementärmedizin an Nutztieren und Pferden.