In Asien sind Töne zur Therapie und Meditation weit verbreitet. Auch in Europa nimmt die Akzeptanz in den letzten Jahren deutlich zu. Stimmgabeln als Behandlung von Körper, Geist und Seele sind in ihrem Wirkradius sehr präzise und werden vom Tier sehr gerne angenommen und akzeptiert.
Es gibt allerdings nur wenige Personen, die sich intensiv mit der Erforschung der Klangtherapie am Tier auseinandersetzen, obwohl Stimmgabeln immer häufiger in Therapieformen integriert werden.

Image

Wirkung der Phonophorese

So wie ein Instrument (erneut) gestimmt werden kann, lassen sich auch Verstimmungen oder Disharmonien im Körper eines Tieres durch Schwingung harmonisieren. Wenn ein Tier gesund ist, befindet es sich im Einklang mit Körper, Geist und Seele.
Durch verschiedene Einflüsse kann sich der Körper (das eigene Instrument) allerdings verstimmen.
Wenn nun in verstimmte, beziehungsweise erkrankte Bereiche des Körpers stimmige Schwingungen geschickt werden, so können wir diesem Bereich helfen, die Verstimmung zu lösen und somit Problematiken wie zum Beispiel Narbenstörfelder, Schmerzen oder Parästhesien (Missempfindungen) behandeln.
Da der Körper in seinem Zellbewusstsein alle Informationen (Schwingungen) des Weltalls trägt (was oben schwingt, schwingt unten mit –und umgekehrt), ist es möglich in erkrankten Bereichen des Körpers mit Hilfe der Phonophorese wieder stimmige Muster herzustellen. Die schwingende Stimmgabel kann mit dem Griff (Stiel) auf einen beliebigen Punkt des Körpers gehalten werden. Dafür sucht man sich vorzugsweise klassische Akupunkturpunkte aus, denn so wird die Schwingung zugleich in das nötige Energiezentrum (Meridian) geschwungen. Ein besonders wirksamer Punkt (dem 1. Chakra - Wurzelchakra - entsprechend) ist das Steißbein. Der unterste (hinterste) Punkt der Wirbelsäule ist der Ausgangspunkt der Kundalini (Schlangenkraft, die alle Chakren durchströmt). Eine Aktivierung dieses Punktes ist in der Lage ein Feuer zu entfachen (der ganze Körper wird von vitalisierender Energie durchflutet, weckt Körper, Geist und Seele und man fühlt sich lebendig/stark/wach/energievoll).


Image

Jede Schwingung ist anders

Für verschiedene Problematiken können unterschiedliche Stimmgabeln zum Einsatz kommen. Jeder Therapeut entscheidet selbst, ob bzw. welche Stimmgabel er evtl. in seiner eigenen Praxis verwenden möchte. Selbstverständlich ist es möglich eine Stimmgabel anfertigen zu lassen, die dem eigenen Geburtston entspricht. Die eigene Schwingung ist sehr wichtig. Man ist somit in der Lage sich selbst immer wieder in seine bereits mitgebrachte Schwingung zu setzen. Das bedeutet, dass es möglich ist, sich immer wieder „neu zu stimmen“ bzw. seine (Be-)Stimmung immer wieder zu finden.


Wie werden die Frequenzen errechnet?

Die Erforschung der verschiedenen Schwingungen und deren magische Wirkung ist im Grunde so alt wie die Menschheit selbst und führt immer wieder auf den Philosophen Pythagoras zurück. Wir verdanken dem englischen Trompeter John Shore, dass wir heute bestimmt Frequenzen (Schwingungen) jederzeit griffbereit bei uns haben können. Er erfand im Jahre 1711 die Stimmgabel. Der Schweizer Mathematiker Hans Cousto schuf 1984 mit seinen Ausführungen zur „Kosmischen Oktave“ die wissenschaftlich nachvollziehbare Entsprechung des Wissens unserer Ahnen, die schon immer von dieser Sphärenharmonie wussten, aber noch nicht die geeigneten Hilfsmittel zur exakten Bestimmung besaßen. Coustos sogenannte Planetenfrequenzen gelten als Standard für verschiedene - in Planetentönen gestimmte -Klangschalen, Gongs, Musikinstrumente und natürlich für die sogenannten Planeten-Stimmgabeln. (Buch „Die kosmische Oktave“ von Hans Cousto) Die Schwingungen werden nach Hz benannt. 1 Hz ist 1 Schwingung pro Sekunde.

Image

SEMINARINHALT

Im Zustand der Gesundheit befinden sich Körper, Geist und Seele im EINKLANG. Bei Krankheit ist der Körper in Disharmonie und kann ähnlich wie ein Instrument gestimmt werden. Das Großartige an dieser Therapieform ist, dass sie bei vielseitigen Erkrankungen eingesetzt werden kann. Hier spielt die Wahl der Stimmgabel und des Ansatzpunktes eine große Rolle. Ähnlich wie in der Musik gibt es unterschiedliche Klänge, die mit dem Körper in Resonanz gehen – Mozart oder Freejazz lösen nicht bei jedem, Entspannung aus. Nachdem die Dozentin Anja Schreiber ein Humanseminar zu diesem Thema absolvierte, war sie so fasziniert von dieser Therapieform, forschte weiter und passte die Phonophorese-Therapie dem tiermedizinischen Einsatz an. Die positiven Resonanzen bei Tier und Besitzer veranlassten Sie, ihr gesammeltes Wissen auch an andere Therapeuten weiterzugeben.

Anja Schreiber legt den Fokus auf den Ausgleich der Chakren. Narbenstörfelder und Faszienverklebungen werden aufgespürt und dann gezielt über Akupunkturpunkte Disharmonien im Bewegungsapparat gelöst. Anja Schreiber baut eine Brücke zwischen dem Einsatz von Schwingungen zur Therapie und der chinesischen Akupunktur.


Image
Anja Schreiber

Die Dozentin

Langjährige praktische Erfahrung im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin, sowie die erfolgreiche Tätigkeit als Dozentin in unserer Seminarorganisation machen Anja Schreiber zur idealen Lehrerin dieses Seminars. Mit Freuden gibt Anja Schreiber ihr Fachwissen und ihre Erfahrung an die Teilnehmer dieses Seminars weiter.


WAS DICH BEI UNS ERWARTET

· Umfangreiches Skript für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause

· Qualifizierter Dozent mit mehrjähriger Berufserfahrung

· Praxisorientierung, individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine Ausbildungsgruppen

· Eigene Schulungsräume mit angeschlossenem Lehrhöfen, die individuell auf Lehrer und Schüler ausgerichtet sind

Hinweis

Bitte beachte, dass wir verpflichtet sind, Dich bei der Berufsgenossenschaft für einen Betrag von 5,00 € pro Kurs/Modul zu versichern, wenn Du die Ausbildung/das Seminar beruflich nutzt. Dieser Betrag wird auf der Rechnung separat ausgewiesen.

Solltest Du den Kurs zu privaten Zwecken nutzen, bitten wir um Meldung bei der Buchung. Eine nachträgliche Änderung der Rechnung ist nicht möglich.



Das sagen unsere Kunden

Ich hatte vor zwei Jahren am linken Oberschenkel einen Muskelfaserriss. Dank Orthopäden und folgende Schonhaltung hatte sich meine Beinmuskulatur so verspannt, dass ich mir mit Mühe noch den Socken links anziehen konnte, geschweige denn mit den Fingern zu den Zehen kam. Heute morgen nun: ich komm ohne großen Mühen wieder hin und kann wieder bei ausgestreckten Bein mit den Fingern die Fußsohle umfassen. Gestern bei der WS-Behandlung hat es gleich beim zweiten Mal Aufsetzen richtig gebitzelt, als ob nach links und rechts über die Hüften kleine Stomstösse in die Beine geschickt wurden. Ich freu mich schon auf das Gesicht meiner Yoga-Lehrerin morgen, wenn ich mich ohne Grimasse nach links dehne!
VIELEN DANK AN DIE BEHANDLERIN UND ANJA

 

Eva

Liebe Anja, Du hast uns wieder so ein wundervolles Instrument an die Hand gegeben- unglaublich und mit sooo viel Liebe!
1000 Dank nochmals für Deinen wunderbaren Einsatz für uns!

 

Sandy

Für mich gilt auch, der Kurs war genial. Wie ich ja bereits gesagt hab, nach dem Öffnen der Chakren hatte ich total viel Energie, so geht es mir auch noch heute. Nach 2 Jahren mit viel Stress und ständigem Pendeln zwischen Deutschland und Griechenland, bin ich echt auf dem Zahnfleisch gegangen. Ich kann gerade immer noch nicht glauben dass ich so voller Energie bin. Phonophorese wird auf jeden Fall ein Begleiter in meiner Therapie!

Nina

Mir geht es ebenfalls super! Dies war ein Seminar mit vielen positiven Nebeneffekten!
Vielen Dank liebe Anja, dass du diesen Kurs ins Leben gerufen hast.


 

Bianca